Tiere von privat

Die hier gezeigten Tiere müssen schweren Herzens ihr bisheriges vertrautes Zuhause verlassen. Da das Tierheim in manchen Fällen keine Unterbringungsmöglichkeiten für weitere Tiere hat, leben sie noch bei ihren Besitzern. Um ihnen trotzdem behilflich zu sein haben die Besitzer hier die Möglichkeit, auf ihre Situation aufmerksam zu machen und ein neues, liebevolles Zuhause für sie zu finden. Haben Sie Interesse an einem der hier gezeigten Tiere? Dann füllen Sie bitte das Kontaktformular aus, das auf der Unterseite des jeweiligen Tieres zu finden ist. Wir leiten es gerne für Sie weiter. Hinweis: Auf dieser Seite werden Tiere gezeigt, die sich nicht in unserem Tierheim befinden. Der Tierschutzverein Heinsberg e.V. übernimmt daher keine Verantwortung dafür, dass die hier gemachten Angaben zu den Tieren und Umständen richtig sind.

Nelly ist eine Schäferhund-Mischlingshündin, geboren am 11.06.2013 und noch sehr fit. Sie ist nicht kastriert, Schulterhöhe ist 50cm. Männern gegenüber ist sie vorsichtig und vor Katzen hat sie große Angst. Wenn sie jemanden kennt, ist sie anhänglich und sehr empfänglich für Streicheleinheiten. Sie hatte bisher ein sehr ruhiges Leben, deshalb ist sie schnell gestresst, wenn zuviel Neues auf einmal passiert. Aber sie lernt sehr schnell. Leider ist ihre Besitzerin verstorben, deswegen sucht Nelly jetzt ein neues Zuhause.

Er ist freundlich zu Menschen und schmust sehr gerne. Er ist sehr überschwänglich bzw. stürmisch. Kinder kennt er nicht. Anderen Hunden gegenüber verhält Ares sich unsicher und verbellt diese. Mit bekannten Hunden kommt er klar und spielt gerne. Allgemein ist Ares etwas unsicher und benötigt erfahrene Menschen, die viel Zeit und Geduld für Training mit ihm haben. Er ist ein schlaues Kerlchen, dass seinem Menschen einfach gefallen möchte

Wir suchen auf diesem Wege ein neues Zuhause für unseren Hund. Er hat ein extrem stark ausgeprägtes Revierverhalten und möchte jeglichen Besuch fern halten. Wir haben im Lauf der letzten Jahre mit diversen Trainern daran gearbeitet , aber Linus nutzt jede Gelegenheit um seine Argumente durchzubringen. Leider ist es vor kurzem zu einer Beissattacke auf ein Kind gekommen und unser Sohn wird seitdem auch angeknurrt, wenn er den Raum betritt. Dieses Verhalten ist für uns leider nicht mehr tragbar, daher müssen wir uns von ihm trennen.