Tiere von privat

Die hier gezeigten Tiere müssen schweren Herzens ihr bisheriges vertrautes Zuhause verlassen. Da das Tierheim in manchen Fällen keine Unterbringungsmöglichkeiten für weitere Tiere hat, leben sie noch bei ihren Besitzern. Um ihnen trotzdem behilflich zu sein haben die Besitzer hier die Möglichkeit, auf ihre Situation aufmerksam zu machen und ein neues, liebevolles Zuhause für sie zu finden. Haben Sie Interesse an einem der hier gezeigten Tiere? Dann füllen Sie bitte das Kontaktformular aus, das auf der Unterseite des jeweiligen Tieres zu finden ist. Wir leiten es gerne für Sie weiter. Hinweis: Auf dieser Seite werden Tiere gezeigt, die sich nicht in unserem Tierheim befinden. Der Tierschutzverein Heinsberg e.V. übernimmt daher keine Verantwortung dafür, dass die hier gemachten Angaben zu den Tieren und Umständen richtig sind.

Ich suche ein neues Zuhause weil Frauchen nicht stark genug ist um mit mir an meinen Baustellen zu arbeiten. Ich bin eigentlich ein lieber Vertreter. Mein Problem ist, wenn ich andere Hunde sehe. Dann bin ich so aufgeregt und frustriert das ich gerne mal um mich beiße. Sinnvoll wäre hier ein Maulkorb und eine strenge starke Hand. Es brauche noch viel Zeit und Geduld damit ich lerne diese Reize auszuhalten. Da ich aber inzwischen 45 kg wiege, ist mein Frauchen zu dem Entschluss gekommen das sie mir leider nicht gerecht wird. Ich bin 1 Jahr alt.

 

Meine beiden Wellensittiche Wesley (weiß, m) und Anya (rainbow, grün, w) suchen ein neues Zuhause. Sie sind ca.6 Jahre alt und fest verpaart, weshalb ich sie nur zusammen abgeben möchte. Wesley ist neugierig und quirlig, Anya ein wenig übergewichtig und fliegt nicht so gut. Ich freue mich, wenn sie ein schönes Zuhause mit viel Freiflug und einem kleinen Schwarm von neuen Spielkameraden finden..

Sammy, 5 Jahre, Kater, kastriert, geimpft und gechipt ist letzten Herbst zugelaufen. Er versteht sich leider mit den beiden vorhandenen Katzen nicht und muss deshalb im Keller leben. Er ist sehr verschmust und liebt Gesellschaft von Menschen..

Hallo, Yoda sucht dringend ein neues Zuhause. Er ist 10 Monate alt, nicht kastriert, aber geimpft und gechippt. Er ist leinenführig. Zuhause ist er sehr lieb mag auch Kinder aber keine Katzen. Draußen ist er sehr wachsam, er mag keine andere Hunde zur Zeit. Er bellt Fahrrad- und Rollerfahrer gerne an. Er benötigt wirklich Hundeerfahrene Menschen.

Aufgrund meiner eigenen Erkrankung muss ich leider für meine Katzen ein neues Zuhause suchen. Kennen Hunde aus dem eigenen Haushalt. Piper (kastriert) ist am 17.04.2021 geboren. Absolut verschmust, gestresst im Mehrkatzenhaushalt (neigt zu Protestpinkeln). Sollte gesicherten Freigang bekommen. Lizzy (kastriert) ist am 03.05.2022 geboren, war halbwild, zeigt sich jetzt Kuschelbedürftig aber auch schreckhaft. Schläft gerne im Bett/auf ihrem Menschen.

Alle Katzen werden nicht in Einzelhaltung und nur in gesicherten Freigang vermittelt.

Aufgrund meiner eigenen Erkrankung, muss ich leider einigen meiner Katzen ein neues Zuhause suchen. Meine Katzen kennen katzenfreundliche Hunde aus dem eigenen Haushalt. Tigger (kastriert) ist am 02.07.2017 geboren und ein absoluter Schmuser, er verträgt sich super mit Dakota und Mika. Mika (kastriert) ist am 01.08.2019 geboren. Er redet schonmal gerne, schmust viel und begrüßt mit lautem Maunzen. Dakota (kastriert, Spitzname "Eule", wegen seinen tollen Bernsteinfarbenen Augen) ist am 27.08.2019 geboren. Er ist ein Persermix und Kampfschmuser. Tigger und Mika sollten zusammen bleiben dürfen

Alle Katzen werden nicht in Einzelhaltung und nur in gesicherten Freigang vermittelt.

Pablo braucht ein neues Zuhause. Er ist ein lieber Hund, mit einem guten Charakter. Mit Menschen, Kindern, Katzen und Hündinnen hat er keine Probleme. Er verhält sich jedoch gegenüber Rüden dominant und aggressiv. Mittlerweile ist er 8 Jahre alt. Der neue Halter sollte Erfahrung mit Hunden haben, und sich liebevoll um ihn kümmern.

Aus Liebe und dennoch mit schwerem Herzen suchen wir ein neues zu Hause für unsere zwei Kater, Jimbo und Benji. Sie sind 9 Jahre alt und fühlen sich bei uns aufgrund enormer Veränderungen der Lebensumstände auch nach vielem Bemühen einfach nicht mehr wohl. Sie sind absolut lieb und verschmust, liegen gerne auf dem Schoß und lassen sich sogar den Bauch kraulen. Am wohlsten würden sie sich in einem ruhigen zu Hause fühlen bei Menschen, die viel Zeit auf dem Sofa verbringen und wo sie am besten noch mit im Bett schlafen könnten. Es müsste Freigang gewährleistet werden.